Pichets Vintage Halle Herten

Möbel und Wohnaccessoires sind entscheidend für den Wohlfühlfaktor unseres Zuhauses und beides lässt sich heute überall bekommen – vor allem online. Große Möbelhäuser und Designer greifen seit einiger Zeit den Schick des 20. Jahrhunderts auf und Midcentury-Design-Klassiker aus den 50er und 60er Jahren mit ihren eleganten und zurückhaltenden Formen stehen Pate für viele vermeintlich neue und zeitgenössische Wohn-Trends. Aber genau das ist es eben auch – der Schick, den wir den Teak-Sideboards und Kunststoff-Schirmständern, den Pendelstehlampen, Freischwingern und Stringregalen heute andichten. Mit den authentischen Wohnzimmern der aufbrechenden Generation, der Qualität und Langlebigkeit und der Wertschätzung für das neue Statusgefühl „Wohnen“ haben diese Produkte doch eigentlich recht wenig zu tun.

Also wieso eigentlich neu kaufen? Netz und Handel halten noch so viele authentische Stücke bereit. Überflüssig zu erwähnen, dass es nachhaltig und verantwortlich ist, gebrauchten Dingen ein neues zu Hause zu geben. Manches muss liebevoll und mit Detailkenntnissen aufgearbeitet werden und nicht jeder kann mit dem hauseigenen Transporter nach Dänemark fahren und auf die Suche gehen. Deshalb zeige ich Ihnen in dieser Reihe meine liebsten Möbel-Second-Läden – manche klein und sorgfältigst vorsortiert, aber auch die ein oder andere Trödelkammer wird dabei sein, in der man doch ein wenig Schatzsucher spielen kann, entsprechend kleine Preise inklusive. Wir beginnen genau da, wo ich meine Suche nach einem bestimmten Stück starten würde: In Pichet’s Vintage Halle! Die große (Werk-) Ausstellungshalle liegt etwas verwinkelt in einem Gewerbegebiet in Herten nördlich von Bochum.
Der 35-jährige Eigentümer, Benjamin (Benny) Pichet, begann sein Geschäft vor vier Jahren mit Haushaltsauflösungen und tourt inzwischen auf der Suche nach alten Schätzen mit seinem Kleinbus quer durch die Republik. Diese Fahrten und die Aufarbeitung der Fundstücke sind für den allein Arbeitenden so zeitintensiv, dass er das eigentliche Geschäft nur freitags und nach Absprache öffnen kann. Unglaublich, was seine Hingabe aus den Möbeln rausholt.
Sie können außerdem Stücke ausleihen – für Partys, Kostüme oder Fotokulissen zum Beispiel. Auftragsarbeiten an Möbeln macht Pichet eher selten – der Aufwand lohne sich für den Kunden meist nicht. Ob er grade Lieblingsstücke habe, fragte ich Pichet am letzten Freitag. Da kam er zum ersten und letzten Mal ins Schwimmen: im Grunde liebe er alle Teile, sonst hätte er sie nicht im Laden. Genau deshalb suche ich hier so gerne! Manchmal sei er sogar traurig, wenn ein Teil gekauft werde, selbst wenn er einen guten Preis mache. Kein Wunder, bei dem was Pichet in die einzelnen Stücke investiert. Das Sortiment ist trotzdem riesig und besonders, weil man hier auch Tapeten und Stoffe, Ersatzteile, alte Fotos, Zeitschriften, Kleidung, Porzellan und allerlei Kleinkram bekommen kann. Ich hatte allerdings schon ein paar Lieblingsstücke und die zeige ich Ihnen zum Abschluss gerne!

So findet man zur Vintage Halle
Hohewardstraße 352

45699 Herten

Tel: 015754843602

facebook.com/pichetsvintagehalle

Geöffnet: freitags 12:00-18:00 Uhr

Wenn Sie noch weiterlesen möchten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.