Riccio Bochum & Online

Für den dritten Teil der Reihe „Wohnen aus zweiter Hand“ verweilen wir im Herzen des Ruhrgebiets. Und zwar in  einem zweigeschossigen Vintageträumchen namens RICCIO (ital:“lockig/kraus“). Geographisch haben wir keinen großen Sprung gemacht – kein Problem, denn Julia Gagg (Graphikdesignerin mit internationalen Erfahrungen als Eventagenturmanagerin) und Gereon Josephs (Tischlermeister) pflegen eine extrem schöne Website, über die Sie alle Stücke bewundern und erwerben können. 

Nicht weit weg gelegen von meinem geliebten Version Originale, das vor allem Midcentury-Design aus Skandinavien beherbergt, in einem hellen Hinterhof am Rande der Bochumer Innenstadt, finden wir bei Julia und Gereon ein ganz anderes, inspirierendes Sortiment.

Italienische Stücke aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Art Deco – Möbel und funktionales Industrial – Design aller Metallfarben. Das alles ist bemerkenswert professionell arrangiert mit modernen Designtrends, Kunstobjekten, wie Gemälden und Fotografien und den von Julia Gagg besonders geschätzten Jan Kath – Teppichen.Vieles hier ist ausgefallen und extravagant, so wie diese geschlossene Aluminium-Garderobe vom britischen Flugzeughersteller Hawker (designed in den 40ern), und dennoch fügt sich alles in eine klare, futuristische, irgendwie luxuriöse Ladenatmosphäre.Bei RICCIO können Sie außerdem ganze Ladeneinrichtungskonzepte in Auftrag geben und besondere Stücke von den ständig reisenden Inhabern über ein simples Online-Formular suchen lassen. Restaurationen und Umarbeitungen werden von Gereon Josephs in Ihrem Auftrag in der hauseigenen Tischlerei durchgeführt. Nicht zuletzt können Sie Dinge ausleihen – z.B. für Fotokulissen oder Eventdekoration.

So findet man zu Riccio
RICCIO Hellweg 21-23 Hinterhof 44787 Bochum http://riccio.de

Wenn Sie noch weiterlesen möchten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.